Wadenschmerzen nach dem Laufen
Zurück zu den BlogsVerfasst am: 2023-12-15

Wadenschmerzen nach dem Laufen

Schmerzen in der Wade nach dem Laufen sind eine häufige Laufverletzung. Die Symptome können von leichter Steifheit bis hin zu schweren Muskelrissen reichen. In diesem Blog erfahren Sie mehr über die möglichen Ursachen und wie Sie die Schmerzen in Zukunft vermeiden können.

Was sind die Ursachen für Wadenschmerzen nach dem Laufen?

Wadenschmerzen nach dem Laufen werden in der Regel durch Überanstrengung verursacht. Dabei kommt es zu einer Kontraktion des Muskelgewebes eines oder mehrerer Wadenmuskeln. Dies führt zu einer Verhärtung der Wade. Oft hält dieser Schmerz nur vorübergehend an und ist kein Grund zur Sorge. Auch eine Muskelzerrung oder ein Muskelriss kann Schmerzen in der Wade verursachen. Diese können bei direkter Einwirkung auf die Wade auftreten. Es handelt sich um einen stechenden Schmerz. Dieser wird oft von Schwellungen und Blutergüssen begleitet. Außerdem können Sehnen, Durchblutung oder Nervenreizungen Wadenschmerzen verursachen.

Die häufigsten Wadenprobleme

Es gibt verschiedene Schmerzsymptome in der Wade, die nach dem Laufen auftreten können. Wir nennen Ihnen die häufigsten Beschwerden:

Vorbeugung von Wadenschmerzen nach dem Laufen

Wenn Sie nach dem Laufen häufig unter Wadenschmerzen leiden, ist es ratsam, vorbeugend zu handeln. Es gibt eine Reihe von Dingen, die Sie tun können, um Verletzungen vorzubeugen:

Tragen Sie eine Wadenbandage

Als Folge einer Zerrung oder einer Überbeanspruchung können Sie eine Wadenbandage tragen. Diese Bandage verbessert die Durchblutung der Wadenmuskeln. Dadurch werden die Schmerzen gelindert und die Symptome heilen schneller ab. Außerdem können Sie eine Wadenbandage auch beim Laufen tragen. Wenn Sie beim Laufen unter leichten Wadenschmerzen leiden, lindert sie die Schmerzen. So können Sie das Laufen ohne Beschwerden wieder aufnehmen.

Empfohlene Produkte
Teilen auf FacebookTeilen auf Twitter