Achillessehnenschmerzen beim Wandern
Zurück zu den BlogsVerfasst am: 2023-12-15

Achillessehnenschmerzen beim Wandern

Achillessehnenschmerzen beim Wandern sind eine häufige Beschwerde. Dabei kann es sich um beginnende Symptome handeln, vielleicht leiden Sie aber auch schon seit einiger Zeit darunter. In diesem Blog erfahren Sie mehr über die Ursachen und möglichen Lösungen von Achillessehnenschmerzen beim oder nach dem Wandern. Lesen Sie ruhig weiter.

Wo befindet sich Ihre Achillessehne?

Die Achillessehne befindet sich im hinteren Teil des Fußes, einige Zentimeter oberhalb der Ferse und etwas unterhalb der Waden. Die Achillessehne verbindet den Wadenmuskel mit der Ferse. Diese Sehne ist die größte und stärkste Sehne in unserem Körper. Sie ermöglicht es dem Fuß, sich mit Kraft abzustoßen, wenn man zum Beispiel geht, läuft oder springt.

Die Ursachen von Achillessehnenschmerzen beim Gehen

Achillessehnenschmerzen werden fast immer durch Überlastung verursacht. Dadurch wird das Sehnengewebe geschädigt, was zu einer Entzündung führt. Dies verursacht Schmerzen. Eine Entzündung der Achillessehne tritt nicht plötzlich auf, sondern entwickelt sich ganz allmählich. Wenn man sie nicht rechtzeitig bemerkt, schmerzt sie nicht nur nach dem Gehen, sondern auch während des Gehens oder sogar den ganzen Tag über. Eine Achillessehnenverletzung wird also nur noch schlimmer, wenn Sie nicht rechtzeitig etwas dagegen unternehmen.

Die möglichen Ursachen für Achillessehnenschmerzen beim Gehen sind:

Die Symptome

Wenn sich eine überlastete Achillessehne entwickelt, treten verschiedene Symptome auf. Achten Sie daher auf die folgenden Symptome:

Was kann man gegen Achillessehnenschmerzen beim oder nach dem Wandern tun?

Es ist wichtig, zunächst festzustellen, was die mögliche Ursache der Schmerzen ist. Liegt eine Überlastung vor, ist es wichtig, sich ausreichend zu schonen. Darüber hinaus sind ein gutes Aufwärmen und Abkühlen sehr wichtig. Auf diese Weise gewöhnt sich der Körper an die Belastung, bevor er mit dem Laufen beginnt, und kühlt sich nach dem Laufen wieder ab.

Gute Laufschuhe sind ebenfalls sehr wichtig. Die Schuhe sollten Ihren Füßen passen und den richtigen Halt bieten. Zusätzlich können Sie auch Kompressionssocken tragen. Diese helfen, das Gewebe Ihrer Sehnen zu komprimieren. Dadurch werden Vibrationen reduziert, was zu weniger Schmerzen führt. Außerdem können Einlagen dafür sorgen, dass Ihre Füße entlastet, korrigiert oder gestützt werden. Dadurch wird die Belastung der Achillessehne verringert.

Empfohlene Produkte
Teilen auf FacebookTeilen auf Twitter