Was ist Kinesiotape
Zurück zu den BlogsVerfasst am: 2023-04-07

Was ist Kinesiotape?

Kinesiotape ist ein elastisches Baumwollband. Das Tape hat die gleiche Dicke und Elastizität wie die Haut und passt sich daher unglaublich gut an jede Bewegung an; es ist quasi eine zweite Haut, die man anlegen kann.

Woher kommt sie?

Der Ursprung des Kinesiotapes liegt in Japan in den 1970er Jahren. Der japanische Chiropraktiker Kenzo Kase hat dieses Band entwickelt, als er die Gelenke von Patienten mit rheumatoider Arthritis zwar begradigen, aber nicht in ihrer Position halten konnte. Das Tape, mit dem er das ursprünglich gemacht hat, war steif und nicht geeignet, um auf der Haut zu kleben. Kase entwickelte daher ein flexibles Band, das fest, aber auch hypoallergen ist.

Wie wirkt das Kinesiotape?

Kinesiotape wird zunehmend im Sport und von Physiotherapeuten verwendet. Das Tape sorgt dafür, dass der Blutfluss um und unter dem Tape angeregt wird. Die Haut wird durch das Band leicht angehoben. Dieser Lifting-Effekt verbessert die Blutzirkulation und fördert die Lymphdrainage.

Bei welchen Beschwerden verwenden Sie Kinesiotape?

Kinesiotape, auch bekannt als medizinisches Tape, wird bei einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt. Es wird unter anderem verwendet für:

Hilft Kinesiotape bei Heuschnupfen?

Medizinisches Tape kann auch bei Heuschnupfenbeschwerden eingesetzt werden. Das Tape wird mit einer speziellen Technik auf dem Rücken angebracht. Der Bereich unter dem Tape wird beeinflusst und wirkt sich somit auf die an Heuschnupfen beteiligten Organe wie die Lunge aus.

Bei Bandagenspezialist haben wir verschiedene Arten, Größen und Farben von Kinesiotape im Sortiment. Haben Sie Fragen zum Tape oder möchten Sie Informationen über seine Anwendung und Verwendung? Dann zögern Sie nicht, sich an unser kompetentes Kundendienstteam zu wenden. Sie werden Ihnen gerne helfen.

Teilen auf FacebookTeilen auf Twitter